Themen

Mit der 72-Stunden-Aktion soll unsere Welt ein kleines Stückchen besser werden. Hierbei liegt der Fokus bei der zweiten bundesweiten Aktion 2019 noch stärker auf soziale Projekte. Der Inhalt der Projekte unterteilt sich in fünf große und wichtige Themenblöcke, die uns jungen Katholiken*innen besonders am Herzen liegen.

Zusammenleben

Mit den Projekten möchten wir ein gutes Zusammenleben ermöglichen und gemeinsam dort helfen, wo Hilfe benötigt wird. Deshalb setzen wir uns für Inklusion, Integration und gegen Menschenfeindlichkeit ein.

Gerechtigkeit schaffen

Während der 72 Stunden beschäftigen wir uns auch mit Themenschwerpunkten wie Kinder- und Jugendarmut in Deutschland und weltweit. Nur gemeinsam können wir einen wirksamen Beitrag für mehr Gerechtigkeit und Solidarität leisten.

Neues Lernen

Ob jung oder alt, wir lernen nie aus. Mit der 72-Stunden-Aktion möchten wir außerschulisches Lernen fördern und weiterentwickeln, zum Beispiel in den Themenbereichen Politik, digitales Lernen oder generationenübergreifende Wissensteilung.

Nachhaltigkeit fördern

Nachhaltigkeit ist für uns besonders wichtig, weshalb wir uns mit den Projekten dafür stark machen. Wir unterstützen faires Handeln, gehen gegen Plastikmüll und Verschmutzung vor.

Zuhause gestalten

Wir gehen der Frage nach, was für uns Zuhause und Heimat bedeutet. Hierbei möchten wir unsere Stadt, Stadtbezirke und die Nachbarschaft verschönern, umgestalten und neue Möglichkeiten bieten. Außerdem möchten wir unsere Stadt besser verstehen, verschiedene Kulturen kennenlernen und den Zusammenhalt in Duisburg stärken.