Sie sind hier

Startseite » Projekte

U18 Wahlen 2017

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen bei uns wählen. Damit ihr -liebe Leiterinnen und Leiter- bestens vorbereitet seid, haben wir für euch die wichtigsten Informationen zur anstehenden U18-Wahl zusammengefasst:

 

Was sind die U18‐Wahlen?

Organisiert und getragen wird die U18‐Initiative vom Deutschen Kinderhilfswerk, dem Deutschen Bundesjugendring, den Landesjugendringen, dem BDKJ und vielen weiteren Jugendverbänden sowie dem Berliner U18‐Netzwerk.

U18‐Wahlen werden seit dem ersten Mal im Jahr 1996 immer neun Tage vor einem offiziellen Wahltermin abgehalten. Zur Bundestagswahl, Europawahl, Landtagswahlen etc. rücken politische Zukunftsdiskussionen ins Zentrum des öffentlichen Interesses. Das beschäftigt auch Kinder und Jugendliche, sie stellen sich Fragen und äußern politische Wünsche. An diesem Punkt setzt U18 an. Dieses Jahr fällt der Wahltag auf den 15. September. Die Wahlen können jedoch auch vor diesem Datum stattfinden. Voraussetzung dafür ist strengste Geheimhaltung der Ergebnisse bis zur gemeinsamen Veröffentlichung.

Wie funktioniert die U16 bzw. U18‐Wahl?

Mit der Anmeldung eines Wahllokals beginnen Kinder und Jugendliche die Vorbereitungen auf ihre eigene Wahl. Ihre selbstbestimmte Meinungsbildung, die Auseinandersetzung mit dem politischen System und Beantwortung ihrer Fragen sind Herzstück des Projekts U18. Eigene Themen und Prioritäten werden erkannt und untereinander diskutiert. Parteiprogramme werden hinterfragt und verglichen, so dass eine Wahlentscheidung getroffen werden kann.

Die Anmeldung eines U18‐ Wahllokals ist gleichzeitig eine Art Absichtserklärung, an der U18‐Wahl aktiv teilnehmen zu wollen. Wahllokale können sich sehr unkompliziert anmelden, und zwar meistens bereits Monate vor dem Termin der U18‐Wahl.

Am U18‐Wahltag können die Wahllokale bis 18 Uhr geöffnet sein. Die Ergebnisse werden in eine Software eingegeben und gesammelt veröffentlicht. In Duisburg übernimmt diese stadtweite Datensammlung, Auswertung und Veröffentlichung der Stadtjugendring.

Mitmachen können ausnahmslos ALLE Minderjährigen, die sich in Deutschland aufhalten. U18‐Wahllokale sollten offen und frei zugänglich sein; im Prinzip können sie aber überall eingerichtet werden, wo sich Kinder und Jugendliche aufhalten.

 

Zusätzlich möchten wir gerne aus gegebenem Anlass auch eine U16-Wahl zur Oberbürgermeisterwahl in Duisburg durchführen. Diese wird zusammen mit der U18-Wahl stattfinden. Somit können die Kinder nicht nur für eine Partei stimmen, sondern auch für den Oberbürgermeisterkandidaten ihrer Wahl.

 

Das Anmelden des Wahllokals können wir gerne in Absprache mit euch übernehmen. Die von euch (mit den Kindern) ausgezählten Stimmen werden von uns, dem BDKJ Duisburg, gesammelt und zur stadtweiten Auswertung an den Jugendring Duisburg weitergegeben.

Es wäre schön, wenn ihr die Kinder an Themen wie Wahlen und Oberbürgermeisterkandidaten heranführen könntet, dies ist jedoch kein muss.

 

Für Absprachen oder bei Fragen könnt ihr euch gerne an uns wenden.

Wir freuen uns, wenn ihr euch –gemeinsam mit uns- an der U18-Wahl beteiligt, ein Wahllokal eröffnet und euren Kindern und Jugendlichen eine Stimme verschafft!

 

 

Wir führen die U18 Wahl im Rahmen unseres Projektes Demokratie-Anhänger durch. Unser Projekt wird

Öffnungszeiten

 
Öffnungszeiten
Montags:geschlossen

Dienstags:

10.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Mittwochs:

12.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Donnerstags:

15.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Freitags:

15.00 Uhr bis 18.00 Uhr

 

Kontakt

BDKJ Duisburg

Goldstr. 18
47051 Duisburg

Telefon
0203 . 44 010 44

E-Mail
info@bdkj-duisburg.de

 
www.facebook.com/bdkj.duisburg

Unsere Mitgliedsverbände

 

 

 

 

 

 

KDStV Elbmark